Jahreshauptversammlung 2017

Kurzfassung

Auch in diesem Jahr wieder nachstehend das Wichtigste der Jahreshauptversammlung als Kurz – Info für Nichtteilnehmer:

Wie im vergangenen Jahr wurde unsere Mitgliederversammlung durch Beamer-Projizierung optisch unterstützt.

Der 1. Vorsitzende Axel Rühl eröffnete die Versammlung, begrüßte die 29 anwesenden Mitglieder und stellte die ord-nungsgemäße Einladung und damit Beschlussfähigkeit fest.

Eine Totenehrung für in 2016 verstorbene Vereinsmitglieder entfiel. Es wurde jedoch mit einer Schweigeminute unserem, einige Tage vorher verstorbenen Mitglied Herbert Schönewald gedacht.

Geehrt wegen langjähriger Vereinszugehörigkeiten wurden für:

60-jährige Mitgliedschaft – Waldemar Brede und Helmut Schröder (wegen Krankheit entschuldigt);

50-jährige Mitgliedschaft – Gerd Jäger, Erhard Heibeck und Werner Peters (alle entschuldigt bzw. nicht anwesend);

40-jährige Mitgliedschaft – Maro Seeger (wohnhaft in Süd-Deutschland – nicht anwesend).

Das Verlesen des Protokolls der letzten Versammlung entfiel, da an allen Tischen entsprechende Ausfertigungen zum Selbststudium ausgelegt waren.

Anschließend die einzelnen Berichte:

Der 1. Vorsitzende gab eine Zusammenfassung der Vereins- und Vorstandsaktivitäten in 2016. Er nennt dabei das 60-jährige Vereinsjubiläum mit „Oktoberfest“ als herausragendes „Event“  des Jahres. Lobende Worte des Danks gingen an seine Vorstandskollegen für gute und konstruktive Zusammenarbeit, an alle helfenden Hände bei den Heimspielen im Weidenbergstadion für die geleistete Arbeit, an die Gemeinde Fuldatal für ihre gewährten Hilfen bei der Instandhaltung des Sportplatzes und an alle Mitglieder, Freunde und Vereinsanhänger für ihre Unterstützung unserer Mannschaften. Negativ bewertete er dabei die immer wieder geringe Beteiligung der Mitglieder bei Veranstaltungen und Versammlun-gen. Der sportliche Bereich des abgelaufenen Jahres wurde von Axel Rühl zum Ende nur kurz gestreift.

Den ausführlichen Bericht hierüber übernahm, wie auch in den Vorjahren, Frank Rahmlow, an Stelle des wiederum abwesenden Spartenleiters.

Er nennt die von den Mannschaften erreichten Tabellenplätze der Spielserie 2015/2016 in der Kreisliga A, Gr. 2 und der Kreisliga C. Als absolutes „Highlight“ der abgelaufenen Saison bezeichnete er das Pokalspiel gegen den Hessenligisten FSC Lohfelden, in dem unsere Mannschaft ein tolles Spiel zeigte und sich mehr als achtbar aus der Affäre zog. In der laufenden Spielzeit sieht er die 1. Mannschaft mit dem neuen Trainer Sebastian Markus mittlerweile, nach anfänglichen Startschwierigkeiten jedoch zuletzt  4 Auswärtssiegen am Stück, auf einem guten Weg zu einem gesicherten Mittelfeld-platz, zumal in der Rückrunde noch 8 Heimspiele im Weidenbergstadion ausgetragen werden. Weit weniger optimistisch beurteilte er  die Aussichten unserer 2. Mannschaft, welche derzeit in ihrer Klasse das Tabellenende ziert, und dabei  auf Grund eklatanter Personaldefizite an jedem Spieltag die größten Anstrengungen unternehmen muss, um eine komplette Mannschaft aufbieten zu können. In diesem Zusammenhang wies er auch darauf hin, dass es dem Vereinsvorstand aus finanziellen Gründen nicht gelungen war, durch Spielerverpflichtungen die mehr als dünne Personaldecke beider Mannschaften zumindest teilweise zu schließen, da die für Transfers, auch in unserer Spielklasse, geforderten Gelder für einen Verein unserer Größenordnung in keinem Fall aufzubringen sind. Abschließend teilte er mit, dass uns wiederum ein 2-Punkteabzug wg. Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls durch den Hess. Fußballverband auferlegt wurde.

Im Jahresrückblick der Sparte Volleyball konnte Monica Klusmann einen Mitgliederstand von 13 Spielerinnen melden.  Neben mehreren geselligen Veranstaltungen und einer Wochenendfahrt nach Celle, beteiligte man sich auch in 2016 wieder am Pokalschießen der Vereine und Verbände und erreichte in der Damenwertung den 1. Platz.

Der Bericht der AH-Spielgemeinschaft entfiel erneut wegen Abwesenheit des Spartenleiters. Bernd Winter teilte  in zusammengefasster Form mit, dass die Spielgemeinschaft mit dem TSV Vellmar weiterhin besteht und  nach voraus-gegangenen Missverständnissen verspätet auch für die laufende Spielsaison beim HFV gemeldet wurde. Wie in den Vorjahren bestritt man einige Freundschaftspiele und Turniere auf dem Platz und in der Halle.

Nach wie vor findet der Trainingsbetrieb in der Freiluftsaison gemeinsam beim TSV Vellmar in Frommershausen und das Hallentraining getrennt in Simmershausen und Vellmar statt.

Jugendleiter Andreas Peter berichtete, dass gemeldete 27 Jugendliche des VfL  in den einzelnen Mannschaften der JSG Fuldatal, wo, nach Anfangsproblemen, auch in der laufenden Spielsaison alle Jugendklassen von den Bambini bis zur A-Jugend gemeldet werden konnten. Die auf unseren Verein entfallenden Kosten für 2016 beliefen sich auf € 1.050,00.

Der Kassenbericht des Kassierers Bernd Winter enthielt die Jahresbilanzrechnung 2016, außerdem die in vergleichbare Hauptgruppen gegliederten Einnahmen und Ausgaben. Die finanzielle Lage des Vereins, bezeichnete er trotz der auch in 2016 noch weiter gesunkenen Mitgliederzahl und der damit verbundenen Mindereinnahmen als konsolidiert und zufriedenstellend. Anschließend verlas er die statistischen Daten der Mitgliederverwaltung, appellierte an die Zahlungs-moral und bat um zeitnahe Meldung bei Änderungen von persönlichen Daten.

Da alle gestellten Fragen im Anschluss an die einzelnen Jahresberichte beantwortet wurden, entfiel die unter diesem

Tagesordnungspunkt vorgesehene Aussprache.

Der Kassenprüfer Manuel Rühl bescheinigte dem Kassierer eine akkurate und übersichtliche Kassenführung und Beleg-Ablage, welche die Prüfung wesentlich erleichtert habe und bat um Entlastung des Vorstands, die bei  3 Enthaltungen der anwesenden Vorstandsmitglieder erteilt wurde.

Für alle sich anschließenden Neuwahlen wurde Manuel Rühl als Wahlleiter ernannt. Axel Rühl stellte sich aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl.

Gewählt wurden:

 

Vorsitzender: Bernd Winter

Stellvertr. Vorsitzende:     Frank Rahmlow und Sebastian Markus

Kassierer:                             Bernd Winter

Schriftführer:                      Christian Winter

Jugendleiter:                       Andreas Peter

Kassenprüfer:                     Thorsten Heinemann

 

In der Jahresterminübersicht wurden die in diesem Jahr anstehenden Termine des VfL Simmershausen und der Simmershäuser Vereine und Verbände bekannt gegeben.

Der letzte Tagesordnungspunkt Verschiedenes umfasste noch die organisatorische Besprechung einiger Veranstaltungsteilnahmen und  –einsätze.

 

Bernd Winter

Kommentare sind geschlossen